GORLEBEN : Geschönte Akten

Der Bundestag hat am Freitag einen

Untersuchungsausschuss zum umstrittenen geplanten Atomendlager Gorleben eingesetzt. Der Ausschuss soll klären, ob vor der Standortentscheidung für den Salzstock in Gorleben Akten geschönt worden sind. Dafür gibt es eine Reihe von Hinweisen. SPD und Grüne haben den Antrag gemeinsam gestellt. Vor zwei Wochen hatten die Regierungsparteien die Einsetzung noch einmal durch einen Geschäftsordnungstrick verzögert. Ihr Argument war, dass viele Fragen nicht durch den Bundestag, sondern durch das Land Niedersachsen geklärt werden müssten. Vorsitzende wird die CDU-Abgeordnete Maria Flachsbarth aus Niedersachsen. deh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!