Zeitung Heute : Grantler aufheitern

Dorothee Nolte

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Manchmal kommt mir mein Jüngster vor wie ein bayrischer Bergbauer. Bayrische Bergbauern sollen ja den Weltrekord im Granteln halten, allerdings sind sie noch nicht gegen meinen Sohn angetreten. Bei dem fängt es schon frühmorgens an. Wenn ich mich, ganz zärtlichkeitshungrige Mama, meinem Vierjährigen nähere und ihm einen Kuss auf die Wange hauche, tönt es mir aus dem Kinderbett entgegen: „Du hast mich geküsst! Sag Entschuldigung!“ Weitere Tadel folgen Schlag auf Schlag, weil ich ihm die falsche Müslischale hingestellt habe, die Milch falsch eingieße und überhaupt alles falsch mache. Ziehe ich mir mal was Besonderes an, höre ich: „Das macht dich nicht schöner, das macht dich hässlicher!“ Und der Morgen endet mit der Bemerkung: „Nur Papa ist lieb, du nicht!“ Ich finde, das grenzt an Mobbing.

Um mich bei meinem ärgsten Kritiker einzuschmeicheln, schlug ich neulich einen Ausflug zur Sandgrube im Grunewald vor. Dort ist viel Platz zum Picknicken und Rumliegen, man fühlt sich weltentrückt wie im bayrischen Wald oder, wenn man zur Sanddüne guckt, in der Sahara. Die Kinder spielten am Tümpel, fingen Kröten und bewunderten zwei Jungs, die eine Ringelnatter herumtrugen. Dummerweise hatte ich, wie Lucas nörgelte, den falschen Proviant eingepackt und den Grunewald zu groß angelegt („So ein weiter Weg! Alles deine Schuld!“) Es hätte sonst ein herrlicher Tag werden können.

Am Abend saß der Grantler auf meinem Schoß und beschwerte sich mal wieder, dass ich ihn aus dem Hinterhalt geküsst hatte. „Entschuldige dich!“ „Ja, Küssen ist eine schreckliche Erfindung“, seufzte ich resigniert. „Das machen wir nicht mehr.“ Da legte mir das Kind die Ärmchen um den Hals und flötete: „Aber schmusen! Und knutschen – das machen wir noch!“ Sowas lasse ich mir nicht zweimal sagen. Und so schmuste und knutschte ich mit meinem Bergbauern bis tief in die Nacht.

Sandgrube in der Nähe des Teufelssees, vom S-Bahnhof Grunewald in ca. 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!