Zeitung Heute : "Graslöwen-TV" für die Umwelt

Ein neuer Wettbewerb soll dem Umweltfernsehen für Kinder neue Impulse geben: Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und der ARD/ZDF-Kinderkanal werden unter dem Titel "Graslöwen TV" die Entwicklung und Produktion von TV-Formaten fördern, um den Sechs- bis Zehnjährigen den Umweltschutz nahe zu bringen. Bis zum Jahr 2003 stellen die Initiatoren dafür 11,8 Millionen Mark zur Verfügung.

"Graslöwen TV" richtet sich an Drehbuchautoren, Regisseure, Produzenten, Filmhochschüler, Ökologen und Pädagogen. Sie sollen Kinder auf altersgerechte Weise für die ökologischen Themen der Agenda 21 der Vereinten Nationen begeistern. Die Einsender seien in der Wahl der Genres völlig frei, betonte Albert Schäfer, Programmgeschäftsführer des Kinderkanals, in Hamburg.

Der Wettbewerb finde in zwei Durchgängen in den Jahren 2000/2001 und 2002/2003 statt, so die Initiatoren. Die Ausschreibung des ersten Wettbewerbsdurchgangs habe gerade begonnen und dauert noch bis zum 15. August 2000. In jedem Durchgang würden bis zu acht Exposs mit einer Prämie in Höhe von 10 000 Mark prämiert. "Graslöwen TV" ist das erste gemeinsame Projekt der Umweltstiftung.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar