Zeitung Heute : Gregor Hens liest und diskutiert

-

Sein erster Roman „Himmelssturz“ erschien 2002 und wurde weithin bejubelt, gar als „bestes Debut des Jahres“. „Himmelssturz“ ist ein Campusroman ohne die gängigen Klischees. Im Frühjahr 2003 veröffentlichte Gregor Hens, der trotz seines zarten Alters hauptberuflich als Professor für Germanistik an einer USUniversität lehrt, den Erzählband „Transfer Lounge“. Heute Abend wird er seinen neuen Roman vorstellen, der nächstes Frühjahr erscheint, und sich mit den Literaturkritikern Felicitas von Lovenberg, Ijoma Mangold und Hubert Winkels unterhalten. 20 Uhr: Literarisches Colloquium, Am Sandwerder 5, Tel.: 816 99 60.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben