Zeitung Heute : Griechenlands Kreditkrise verschärft sich

Paris - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands am Montag weiter herabgestuft. Die Bewertung wurde um drei Stufen von B auf CCC gesenkt, wie die Agentur mitteilte. S&P begründete die weitere Herabstufung mit der weiter gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Umschuldung Griechenlands, bei der Gläubiger womöglich auf einen Teil ihres Geldes verzichten müssen. Die langfristige Perspektive sei negativ, erklärte die Agentur. Athen werde sich 2012 und „wahrscheinlich“ auch später nicht wieder selbst Geld an den Finanzmärkten leihen können. Der Euro gab nach der Herabstufung leicht nach. Um einen Staatsbankrott abzuwenden, hatten die EU und der Internationale Währungsfonds dem Land Notkredite von rund 110 Milliarden Euro zugesagt. Im Gegenzug verpflichtete sich Athen zu einem harten Sparkurs. Derzeit wird in der EU über ein weiteres milliardenschweres Hilfspaket für Griechenland debattiert. Die EU-Finanzminister kommen an diesem Dienstag zu einem Sondertreffen zusammen. AFP/rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben