Zeitung Heute : Grönland: Tipps für die Reise

Anreise: Mit SAS oder Greenlandair von Kopenhagen nach Ilulissat, mit Zwischenstopp in Kangerlussuaq. Nach Oqaatsut mit dem Postschiff (nur im Sommer), einem der vielen Ausflugsboote oder zu Fuß. Die Strecke Ilulissat-Oqaatsut (zirka 20 Kilometer) ist eine klassische Wanderroute Grönlands.

Klima: Im Winter fallen die Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt. Wegen der geringen Luftfeuchtigkeit werden selbst niedrigste Temperaturen in Grönland subjektiv wärmer wahrgenommen, so dass es dort auch im Winter gut auszuhalten ist. Im Sommer sind Temperaturen von 15 Grad Celsius keine Seltenheit.

Beste Reisezeit: Die Saison geht von März bis September. Wer wandern möchte, sollte nicht unbedingt im Mai reisen, dann beginnt es zu tauen und der Boden ist manchmal recht matschig. Für Juli und August empfiehlt es sich, rechtzeitig zu buchen.

Unterkunft: In Oqaatsut in Privatzimmer oder im Schlafsaal einer Hütte. Kosten pro Person und Nacht etwa 80 Mark. Zu buchen über Greenland Tours Elke Meissner, PO Box 160, DK-3952 Ilulissat, Telefonnummer: 002 99 / 94 44 11, im Internet unter der Adresse: www.greenland-guide.gl/gtem/

In Ilulissat im Hotel (ab 200 Mark), Apartment (ab 80 Mark) oder in der Jugendherberge (zirka 50 Mark).

Aktivitäten: Wandern, Fischen, Jagen, Kajakfahren. Im Sommer sind Hundeschlittentouren nur auf der etwa 80 Kilometer entfernten Insel Qeqertarsuaq möglich, die gut mit dem Linienschiff erreichbar ist.

Geld: Es gilt die dänische Krone.

Auskunft: Greenland Tourism, Pilestræde 52, 1010 Kopenhagen K, Telefon: 00 45 / 33 93 38 83, sehr ausführliches Informationsmaterial auch im Internet (auf Englisch) unter www.greenland-guide.gl

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben