Zeitung Heute : Grotesk ist gut

William T. Vollman liest

-

Der „New Yorker“ zählt ihn zu den besten Autoren seiner Generation. Dass William T. Vollman hierzulande noch kaum einer kennt, lässt sich leicht erklären: Mit „Afghanistan Picture Show oder Wie ich lernte, die Welt zu retten“ (marebuchverlag) veröffentlicht der von William Gaddis und Thomas Pynchon beeinflusste Schriftsteller zum ersten Mal ein Buch auf Deutsch. In (englischer) Lesung und Diskussion kann man den 44Jährigen Stipendiaten der American Academy nun auch persönlich kennen lernen.

20 Uhr: Literarisches Colloquium,

Am Sandwerder 5, Berlin-Wansee,

Tel. 816996-0

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben