Zeitung Heute : Grüne werben mit Mitgliedschaft auf Zeit

Der Tagesspiegel

Von Juni an bieten die Berliner Grünen ihren Anhängern eine „Wahl-Mitgliedschaft“ bis zur Bundestagswahl am 22. September an. Die Partei kann zwar in Anlehnung an Abonnementwerbungen keine Prämien zahlen, doch ist sich Landesvorstandssprecherin Regina Michalik sicher, dass das Projekt „Grüner Erfolg beim Bundestagseinzug“ Anreiz genug bietet. „Wir haben Sympathisanten, die nicht in die Partei eintreten, uns aber im Wahlkampf unterstützen wollen.“ Die Probe-Mitgliedschaft läuft automatisch nach drei Monaten aus. Von Beitragszahlungen sind die Parteigänger auf Zeit aber nicht befreit: Grünen-Mitglieder entrichten in der Regel monatlich ein Prozent vom Nettoeinkommen. Überprüft werden die Angaben nicht: „Wir setzen auf Ehrlichkeit“, sagt Michalik.

Mit der Mitgliederentwicklung ist der Landesverband zufrieden. Nachdem die Grünen im Oktober einer Entsendung von Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan zugestimmt hatten, verzeichneten die Berliner Grünen 135 Parteiaustritte. Inzwischen hat sich die Mitgliederzahl wieder dem vorherigen Stand von 3320 angeglichen. Für die Grünen ist der Trend erfreulich, dass ein Drittel der Partei-Neulinge jünger als 30 ist. sib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben