Zeitung Heute : Grünen-Chefs streiten über Haltung zu Afghanistaneinsatz

Berlin - Im Streit um die Haltung der Grünen zum Afghanistaneinsatz der Bundeswehr hat sich Parteichef Reinhard Bütikofer gegen den Vorschlag seiner Kovorsitzenden Claudia Roth ausgesprochen, wonach sich die Grünen-Abgeordneten bei der Entscheidung im Bundestag enthalten sollen. „Ich glaube nicht, dass unsere Partei sich in dieser Frage enthalten sollte“, sagte Bütikofer dem Tagesspiegel. Roth will auf dem Sonderparteitag Mitte September für eine Enthaltung werben, da sie zwar die Arbeit der Internationalen Stabilisierungstruppe (Isaf) befürwortet, den Einsatz deutscher Aufklärungstornados aber ablehnt.

Beide Vorsitzende empfehlen dem Parteitag, einer deutschen Beteiligung am Antiterrorkampf „Operation Enduring Freedom“ nicht zuzustimmen. Nach Meinung von Bütikofer folgen aus dieser Haltung Argumente für den Tornadoeinsatz: „Wer die Antiterroroperation „Enduring Freedom“ ablehnt, muss ein gesteigertes Interesse am Einsatz der deutschen Aufklärungsflugzeuge haben.“ Die Ergebnisse der Tornadoflüge seien „für den Schutz des Wiederaufbaus dann umso wichtiger“. Der Bundestag entscheidet im Herbst über die Mandate. hmt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben