Zeitung Heute : Grütters will Berliner CDU umbauen

Berlin - Mit Regionalkonferenzen nach bundespolitischem Vorbild will der neue Berliner CDU-Landesvorstand die Partei erneuern. Das kündigt Monika Grütters, designierte Spitzenkandidatin der Hauptstadt-CDU für den Bundestag, im Tagesspiegel am Sonntag an. Grütters, die im neuen CDU-Landesvorstand Stellvertreterin von Frank Henkel werden soll, will die Partei öffnen für Politikinteressierte, die wegen der Bundespolitik nach Berlin gezogen sind. Die Partei müsse schneller auf Veränderungen reagieren, sagt die Politikerin, die im Bundestag vor allem mit Kultur und Bildung befasst ist. Grütters empfahl ihrer Partei nach der jüngsten Führungskrise große Zurückhaltung „gegenüber einfachen, klaren, ideologisch begründeten Lösungen“. Als Beispiel nannte sie die Einstellung der CDU zur Hauptschule. Die Berliner CDU müsse sich Anforderungen stellen, die höher seien als in „homogenen Milieus“. wvb.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben