Zeitung Heute : Gruner + Jahr trennt sich von seiner Gratis-Postille

Ute Köhler

Nach nur eineinhalb Jahren trennt sich der Hamburger Verlag Gruner + Jahr wieder von der in Freiburg erscheinenden Zeitung zum Sonntag (ZuS). Gruner + Jahr hatte im März 1998 50 Prozent des kostenlos verteilten Anzeigenblattes übernommen, mit dem der Verleger Michael Zäh seit November 1997 zunächst nur in Freiburg mit einer Auflage von 120 000 Exemplaren auf dem Mark war. Insgesamt soll der Hamburger Verlag sich mit sieben Millionen Mark an dem Projekt beteiligt haben. Seit April dieses Jahres wird die Zeitung auch in Karlsruhe und Heilbronn verteilt. Das sollte der Einstieg in das bundesweite Geschäft mit redaktionell hochhochklassigen Sonntagsblättern sein. Damals war die Rede von bis zu 50 weiteren Standorten in ganz Deutschland. Daraus ist bisher nichts geworden, und auch die Rendite ist offenbar hinter den Erwartungen des Hamburger Verlagshauses zurückgeblieben. Für die bestehenden Ausgaben der ZuS in Freiburg, Karlsruhe und Heilbronn soll der Ausstieg vorerst keine Folgen haben: Nach Angaben seines Hauses will Verleger das Projekt künftig allein mit der Basler Zeitung weiter betreiben, die schon bisher 25 Prozent der Anteile gehalten hat.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben