Zeitung Heute : Güldener Glanz und Geheimfavoriten: Wie sich eine Olympiasiegerin vorbereitet

Außerdem heute: Live-Übertragung aller Spiele auf Großbildleinwand und Screens

-

Würde uns nicht wundern, wenn am zweiten WM-Tag bereits Routine im Lido eingekehrt ist. Wildfremde Menschen begrüßen sich, als wären sie alte Freunde, an der Theke wird „Das Übliche“ bestellt, erbittert wird um Stammplätze in der ersten Reihe gefochten („Hier saß ich aber gestern“) und nach dem Blick aufs Programm erstaunt gefragt, warum Ewald Lienen eigentlich nicht jeden Tag kommt. Der gute Mann hat halt Termine, wird ja gerade Trainer in Athen.

Früh kommen und Plätze reservieren ist dennoch ratsam. Auch weil heute bereits um 14.15 Uhr eine Dame im Lido vorbeischaut, deren Name sofort gülden glänzende Assoziationen hervorruft. Ulrike Meyfahrt übersprang im Alter von gerade einmal 16 Jahren bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München die Weltrekordhöhe von 1,92 Meter und ging als jüngste Olympiasiegerin in einem Einzelwettbewerb in die Geschichte ein. Zwölf Jahre später wiederholte sie bei den Olympischen Spielen in Los Angeles ihren Triumph. Im Lido erzählt sie von ihrer ganz persönlichen WM-Vorbereitung, verrät ihre Geheimfavoriten und berichtet vom Leben nach der großen Karriere. Außerdem gibt es natürlich wie immer drinnen und draußen im Lido die Spiele des Tages auf Großbildleinwand und mehreren Screens. Um 15 Uhr geht es mit England gegen Paraguay los, um 18 Uhr kicken Trinidad & Tobago gegen Schweden, den Spieltag komplettiert die Partie Argentinien gegen die Elfenbeinküste um 21 Uhr.

Später am Abend schleppen dann die DJs vom Karrera Klub und vom Team Recorder die Plattenkisten auf die Bühne und präsentieren eine bunte Mischung aus Britpop, Northern Soul, Punk und anderen tanzbaren Dingen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar