Zeitung Heute : Gute Zeiten für Soaps, schlechte für Lolle

Der Tagesspiegel

Eine hübsche Protagonistin, die Hauptstadt als spannende Kulisse und große Plakatwerbung zum Start. Trotzdem: Die Quoten der neuen täglichen ARD-Serie „Berlin, Berlin“ (werktäglich außer montags um 18 Uhr 50) sind nur mittelmäßig. Zwischen 2,55 und 2,78 Millionen Zuschauer ab drei Jahre sahen sich in der vergangenen Woche die neue Vorabendserie an. Damit liegen die Geschichten um das Land–Mädchen Lolle, das sich in der Hauptstadt zurecht finden muss, weit hinter den Daily Soaps. Die RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ (GZSZ) um 19 Uhr 40 hatte fast doppelt so viele Zuschauer. „Marienhof“ (ARD), die direkt vor Lolle läuft, kam auf 3,14 bis 3,22 Millionen. Doch der schwache Beginn muss nichts heißen. Auch GZSZ startete in den ersten Monaten mittelmäßig. Also sollte man „Berlin, Berlin“ noch etwas Zeit geben, immerhin läuft heute erst die 13. Folge, und ein Aufwärtstrend ist zu erkennen. alva

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar