Zeitung Heute : Hackerattacke: Angriff auf Nokia-Handys

meh

Offenbar ist es erstmals zu einer größeren Hackerattacke gegen Handys gekommen. Wie Stern online meldet, sind Tausende Besitzer von Mobiltelefonen der Marke Nokia Anfang der Woche Opfer eines angeblich "harmlosen" Angriffs geworden.

Auf dem Display der betroffenen Handys erschien zunächst eine SMS-Meldung der Mailbox über eine ungewöhnlich hohe Anzahl eingegangener Anrufe. Wer das wegklickte, fand am oberen linken Rand des Displays plötzlich das Tonbandsymbol wieder, das bei vielen Handys auf der Taste "1" aufgedruckt ist. Betroffen waren "mindestens 4000 T-D1-Kunden", eine unbekannte Zahl von D2-Kunden und "einige wenige E-Plus-Kunden", so eine Nokia-Sprecherin gegenüber dem Onlinedienst.

Schuld sollen Handy-Hacker sein, die SMS mit einem Steuercode-Anhang verschicken. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass dieser Code in das Betriebssystem der Handys eingreift. Nokia hat das inzwischen dementiert. T-Mobil schickte genervten Kunden eine Lösch-SMS zum Entfernen des elektronischen Störenfriedes.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben