Zeitung Heute : Härtetest am Flughafen – Wowereit hat frei

Berlin - Auf der Flughafen-Baustelle in Schönefeld kommt es heute bei der Brandschutzanlage zu einem Härtetest, von dessen Ergebnis es abhängen kann, ob die ersten Flugzeuge wie vorgesehen am 17. März 2013 starten können. Ein Ergebnis des Tests werde aber erst in einigen Wochen vorliegen, erklärte die Flughafengesellschaft. So lange dauere es, die Daten auszuwerten. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der den Flughafen zur Chefsache gemacht hat, hat sich ein paar Tage freigenommen, lässt sich aber informieren.

Unklar ist, wie die komplexe Anlage bei einem durch ein Feuer verursachten Stromausfall arbeitet. Die Genehmigungsbehörde befürchtet, dass dann bereits abgesaugte Rauchgase aus den Abluftkanälen zurück in verschiedene Etagen des Terminals strömen könnten, wodurch die Fluchtwege blockiert würden. Die bauausführenden Firmen und die Planer teilen diese Befürchtung nicht.

Auf der nächsten Sitzung des Aufsichtsrats soll dann der künftige technische Geschäftsführer der Flughafengesellschaft, Horst Amann, erklären, ob der Eröffnungstermin gehalten werden kann. Amann, der noch beim Flughafen Frankfurt am Main angestellt ist, tritt den Posten erst zum 1. August an. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!