Zeitung Heute : Häuser in Potsdam sind im Osten die teuersten

Für Ein- und Zweifamilienhäuser in guter Lage müssen Käufer in München den höchsten Quadratmeterpreis zahlen. Mit 1550 Mark lag die Stadt 1998 an der Spitze von 60 Großstädten, in denen der Deutsche Städtetag die Immobilienpreise ermittelte. In Ostdeutschland sei Potsdam mit 450 Mark in dieser Kategorie Spitzenreiter, hieß es in der am Freitag in Köln vorgestellten Umfrage. Es folgten Dresden (447 Mark) und Magdeburg (420 Mark). Die Preise auf dem Immobilienmarkt blieben dem Städtetag zufolge im vergangenen Jahr stabil. Die Preise für Baugrundstücke seien im Norden und Süden der Republik leicht gestiegen, im Osten dagegen geringfügig gesunken. Bei bebauten Grundstücken habe sich das Preisniveau nicht geändert. Die Preise für Wohnungseigentum insgesamt gaben aber geringfügig nach.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben