Zeitung Heute : Hallo!

Wenn es ein Motto gibt, das zu den Paralympics passt, dann ist es das olympische: citius, altius, fortius – schneller, höher, stärker. Das gilt für die Athleten, die immer bessere Trainingsmöglichkeiten und technische Hilfen nutzen, das gilt für die Veranstaltung selbst. 2,5 Millionen Zuschauer werden erwartet, mehr als je zuvor. Und auch diesmal wird die Queen dabei sein, wie bei Olympia vor wenigen Wochen. Dort war auch zum ersten Mal ein beinamputierter Sportler am Start, der Läufer Oscar Pistorius – ein erster Schritt auf dem Weg zur Inklusion. Doch die Paralympics werden ein eigenes Fest bleiben, und Oscar Pistorius tritt auch hier wieder an.

Alles bestens, könnte man also meinen, wäre da nicht der Mängelbericht, den in Berlin gerade der Behindertenbeauftagte vorgelegt hat. Hier fehlt ein Aufzug, dort eine Markierung, hier ein Geländer. Also alles Murks, jenseits des paralympischen Glanzes? Nein, auch das nicht. Wer die Entwicklung sieht seit der Berliner Olympiabewerbung 2000, die einen brillanten Teil hatte, nämlich das Konzept für die Paralympics, stellt fest, wie viel sich getan hat – auch im Alltag: citius, altius, fortius, so geht es voran. Übrigens gilt das auch für die Schülerredaktion der Paralympics-Zeitung – die hat jetzt schon Gold verdient!

LORENZ MAROLDT,

Chefredakteur, DER TAGESSPIEGEL

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben