Zeitung Heute : Hallo!

Foto: REUTERS

Zwei Wochen lang haben mich die Olympischen Sommerspiele in London in ihren Bann gezogen. Natürlich nicht von früh bis spät, aber doch immer wieder mal und dann mit vielen Emotionen. Ebenfalls mit Emotionen, aber noch viel mehr mit Bewunderung und Respekt habe ich den Summer-Paralympics entgegen gesehen, die nun in London laufen. Lange führten diese Spiele ein Nischendasein, kaum beachtet von den Medien, einer breiten Öffentlichkeit und Sponsoren. Aber schon immer waren diese Wettkämpfe Schauplätze echter Begeisterung, tiefer Motivation und geprägt von einem Geist des sportlich fairen Miteinanders, den man im Sport wie auch im täglichen Leben bisweilen vermisst.

Warum bin ich so voller Bewunderung und Respekt? Weil wir jetzt hier in London – wie schon zuvor in Athen, Peking oder Vancouver – täglich miterleben können, wie Menschen Siege feiern. Nicht nur Siege, die mit Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen dekoriert werden. Sondern ganz persönliche Siege: über das eigene Leid. Darüber, dass Herausforderungen angenommen und Wege aus Isolation und Nichtbeachtung gefunden wurden. Für mich sind diese Sportler echte Vorbilder. An ihnen sollten wir uns orientieren; wir alle, die wir häufig und schnell über was auch immer ins Jammern geraten.

MARTIN SCHULZ,

Präsident des Europäischen Parlaments

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!