Zeitung Heute : Handelsplatz Bildschirm

-

IT, Computer und Internet sind für Landfrauen keine Fremdwörter mehr. Denn Anfang 2002 startete der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv), gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF9), ein Projekt, das auf den ersten Blick gar nicht zum Image und zum Umfeld von Frauen im ländlichen Raum zu passen schien: die Vermarktung ihrer Angebote im Internet. Ende 2004 hatten sich 44 Landfrauen qualifiziert, die ihr erworbenes Wissen als „IT-Landfrauen“ weitergeben und auch Homepages programmieren. Viele dieser Angebote und Dienstleistungen von Landfrauen, wie beispielsweise Urlaub auf dem Bauernhof, Hofläden, Service und auch Produkte findet man auf den entsprechenden Seiten unter www.LandPortal.de.

Besonders für die Kommunikation und somit für die Lebensqualität der Frauen abseits der Städte spielt das Internet eine wichtige Rolle. Denn es ermöglicht den schnellen Austausch von Informationen und Angeboten von Dienstleistungen jeglicher Art. Durch diese virtuelle Möglichkeit wird eine enorme Breitenwirkung erzielt.

Der Deutsche LandFrauenverband ist einer der größten Frauenorganisationen Deutschlands: Bundesweit sind rund 550 000 Frauen in 12 000 Orts-, 430 Kreis- und Bezirksvereinen sowie 22 Landesverbänden organisiert. Sie alle profitieren von den umfassenden Leistungen, die das starke Netzwerk bietet. Gemeinsames Erkennungszeichen der Landfrauen ist das Symbol der Biene, das auch das Qualitätssiegel der Produkte ist. W.H.

Weiteres im Internet:

www.LandFrauen.info

www.LandPortal.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben