Zeitung Heute : Helgoland: Tipps für die Reise

Anreise: Täglich Fähren von 15 verschiedenen Inseln oder Häfen aus, darunter Hamburg, Cuxhaven und Wyk auf Föhr. Fahrtzeit zwischen ein und vier Stunden, die Preise beginnen bei 58 Mark. Es gibt auch Flugverbindungen, zum Beispiel von Hamburg aus. Ticket: von 230 Mark an.

Feste: Höhepunkt des Jubiläumsfestes ist der "Große Budenzauber" auf der Landungsbrücke vom 29. Juni bis 1. Juli. Ein Kunstfestival mit Projekten und Ausstellungen bis Ende August schließt sich an. Einen Einblick ins Programm vermitteln die Internetseiten www.helgoland.de

Unterkunft: 2000 Betten diverser Kategorien stehen zur Verfügung. Im Hotel Helgoland-Schwan wohnt der Gast mit Meerblick. (Einzelzimmer ab 65 Mark, Doppelzimmer ab 148 Mark). Gute Küche. Telefonnummer: 047 25 / 815 30. Nobler ist es im Designer-Hotel "atoll" (Einzelzimmer 230 Mark, Doppelzimmer 270 Mark, Suiten 330 Mark), Telefon: 047 25 / 80 00.

Restaurants: Viele Lokale bieten Fischspezialitäten wie Helgoländer Knieper an (leckere Krebsscheren, Portion 22 Mark) oder heimischem Hummer (selten, und daher teuer). Zur Saison werden auch Muscheln und Krabben geboten.

Aktivitäten: Themenwanderwege, Bootsfahrt zur Badedüne (hin und zurück: acht Mark) Wassersport, Angelfahrten, Bunkerführung (acht Mark), Museum im Kulturzentrum Nordseehalle, Meerwasser-Schwimmbad, Vogelwarte, Aquarium der Biologischen Anstalt.

Lektüre: Es gibt eine Reihe ansehnlicher Bildbände und Bücher, die die Inselhistorie aufarbeiten. Beeindruckend: das kleine Heft "Die Zerstörung Helgolands" mit Zeitzeugenberichten von der Bombardierung (sieben Mark, im Museum).

Auskunft: Helgoland-Touristic, Postfach 1188, 27493 Helgoland, Telefonnummer 047 25 / 81 37 11, Fax: 047 25 / 81 37 25 oder im Internet unter der Adresse www.helgoland.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar