Zeitung Heute : Helios soll mit Rhön-Klinikum fusionieren

Berlin - Der Gesundheitskonzern Fresenius will den Konkurrenten Rhön-Klinikum übernehmen und mit der Berliner Krankenhaus-Tochter Helios verschmelzen. Der neue Verbund Helios-Rhön soll mit einem Jahresumsatz von sechs Milliarden Euro und mehr als 80 000 Mitarbeitern unangefochtener Marktführer bei den privaten Klinikbetreibern werden, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Fresenius bietet den Rhön-Aktionären für ihre Anteile insgesamt mehr als drei Milliarden Euro. Die Gewerkschaft Verdi und die kommunalen Krankenhäuser kritisierten die Pläne. „Börsenanleger haben nicht primär das Wohl der Patienten, sondern in erster Linie ihre Rendite im Auge“, sagte der Vorsitzende des Interessenverbands Kommunaler Krankenhäuser, Bernhard Ziegler, dem Tagesspiegel. hej

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar