Zeitung Heute : Hilfe zur Selbsthilfe

Anne Volkmann

Die Deutsche Rheuma-Liga ist die größte Selbsthilfeorganisation im Gesundheitsbereich. Sie unterstützt die Versorgung von Rheumapatienten durch umfängliche Informationsangebote, Beratungsstellen, regelmäßige Kurse zur Bewegungstherapie und Schmerzbewältigung, Betreuung von Schwerstbetroffenen sowie diverse Freizeitangebote.

Aus der Idee heraus, dass niemand besser die Betroffenen verstehen kann als Betroffene selbst, sind viele tausend Ehrenamtliche in den örtlichen Gruppen aktiv und unterstützen andere Patienten mit ihrer Erfahrung. Ob ein Patient gerade seine Diagnose bekommen hat, an einer seltenen Form von Rheuma leidet, das eigene Kind Rheuma hat oder jemand wissen will, welche Medikamente in der Schwangerschaft eingenommen werden können – mit allen Fragen rund um das Thema Rheuma können sich Betroffene an die Experten der Rheuma-Liga wenden. Mit dem Rheuma-Lotsen wird zudem derzeit eine spezielle Form der vernetzten Beratung rheumakranker Menschen erprobt.

Ihre Aufgaben sieht die Deutsche Rheuma-Liga in der Verbesserung der Versorgungssituation von Rheumapatienten sowie einer besseren Teilhabe von Betroffenen am beruflichen und gesellschaftlichen Leben. Mit einem Aktionsplan will die Liga darauf hinwirken, dass diese Ziele erreicht werden. Weitere Anliegen der Organisation sind die Aufklärung der Öffentlichkeit, die Vertretung der Interessen Rheumakranker gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit sowie die Förderung der Forschung. Anne Volkmann

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!