Zeitung Heute : Hilfreich bei der Planung

Rad-Broschüre mit Touren-Tipps

-

Ein besonderer Reiz für alle Fahrradbegeisterten ist es, das Land Brandenburg vom Sattel aus zu entdecken. Die gut ausgebauten Radwege führen durch flache oder leicht hügelige Landschaften, durch idyllische Naturschutzgebiete und vor allem entlang an Seen und Flüssen. Je nach Kondition und Zeit lassen sich kurze Ausflüge unternehmen oder auch Wanderreisen.

Für alle, die nicht einfach eine Fahrt ins Blaue unternehmen möchten, eine gute Kondition und ein geeignetes Rad haben, bietet der Allgemeine Deutsche FahrradClub (ADFC) bis in den Herbst hinein an jedem Wochenende geführte Touren an. Wer eine individuelle Fahrt mit dem Rad plant, sollte sich an die TMB, die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, wenden. Unter Angabe des Reisegebietes oder einer Stadt erhält man im Internet eine Auswahl empfehlenswerter Ausflüge. Im Tagesspiegel werden bis zum 26. Mai jeweils mittwochs und sonnabends „Radpartien“ veröffentlicht, bei denen man die Landschaft in Muße genießen kann.

Besonders für erfahrene Radler, die sich auf „große Tour" begeben möchten, ist die informative Radbroschüre der TMB hilfreich. Sie enthält neben der Brandenburg-Karte mit dem kompletten Radfernwegenetz auch Adressen und Angebote von Veranstaltern, die mehrtägige Wanderreisen anbieten. Um die Qualität der brandenburgischen Fahrradwege noch zu steigern, gibt es in dem Heft einen Fragebogen. Unter den Teilnehmern werden drei Preise verlost.

Beigelegt sind der Broschüre in Form handlicher Flyer auch zehn Tourenvorschläge. Sie finden in jeder Lenkertasche Platz. Jeder dieser Faltpläne hat eine schematische Darstellung der Strecke. Logos weisen auf Besonderheiten hin: Das reicht vom Fahrradverleih, Bahnstationen, von denen man aus die Heimreise antreten kann über Tipps für Unterkünfte bis hin zu sehenswerten Orten, die mit einer Nummer gekennzeichnet sind. Eine Kurzbeschreibung zu den aufgeführten Empfehlungen erleichtert die Entscheidung, ob es sich lohnt, vom Rad zu steigen. Neben diesen Hinweisen geben die Faltblätter auch wertvolle Infos über die Wegbeschaffenheit und darüber, wie die Strecke gekennzeichnet ist. Um sich nicht zu verirren, ist beispielsweise der gut 250 Kilometer lange „Gurkenradweg“, ein Rundkurs durch den Spreewald, mit einer auf dem Drahtesel sitzenden Gurke ausgeschildert. Aber auch Tipps zur Anreise, Kartenempfehlungen sowie Anschriften touristischer Informationsbüros der einzelnen Regionen sind in den empfehlenswerten Touren-Faltblättern enthalten. W. H.

Informationen: www.reiseland-brandenburg.de, Hotline: 03 31 / 200 47 47 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Sbd. 9 bis 13 Uhr); ADFC, in Brandenburg, Telefon: 03 31 /280 08 95, www.adfc.de; in Berlin: 030 /4 48 47 24, www. adfc-berlin.de; Deutsche Bahn, Radfahrer-Hotline der DB, Telefon: 0 18 05 / 15 14 15.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!