Zeitung Heute : Historische Obstplantage

Im Park von Schloss Sanssouci entsteht eine historische Obstplantage. Den ersten Apfelbaum pflanzte der ehemalige Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), Hans-Joachim Giersberg. Die Stiftung plant nach eigenen Angaben, Apfel-, Birnen- und Kirschbäume zu kultivieren. Es handele sich um jene Sorten, die schon zu Zeiten Friedrichs des Großen (1712–1786) vor über 250 Jahren dort wuchsen. Auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern sollen zunächst alte Apfelsorten kultiviert werden. Dazu müsse man zunächst herausfinden, welche Sorten damals angepflanzt wurden. „Wir kennen manche, aber nicht alle“, sagte der stellvertretende Gartendirektor der Stiftung, Jörg Wacker. Friedrich der Große sei als Obstliebhaber bekannt gewesen, der die Züchtung neuer Sorten gefördert habe. ddp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!