Zeitung Heute : Hoch hinaus

Viele Änderungen im Flugverkehr und Rekordzahlen bei den Passagieren

-

Beim Fliegen kann der Flugplan inzwischen fast nur noch ein grober Anhaltspunkt sein. Ständig kommen auch innerhalb seiner Gültigkeit neue Verbindungen hinzu – oder fallen auch weg, besonders bei kleineren Gesellschaften. Konstant bleiben in der Regel aber die Angebote der großen Fluggesellschaften im Linienverkehr.

Insgesamt wächst der Verkehr in der Luft weiter. Die Flughafengesellschaft rechnet mit 17 Millionen Passagieren in diesem Jahr auf den drei Flughäfen Schönefeld, Tegel und Tempelhof. Im vergangenen Jahr waren es noch 14,9 Millionen. Exakt 17 Millionen Passagiere waren einst zur Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) in Schönefeld vorgesehen, als es noch Pläne gab, den neuen Flughafen 2007 in Betrieb zu nehmen.

Die größten Zuwächse hat weiter Schönefeld, wo die Billigfluglinien dominieren. 18 Gesellschaften fliegen derzeit zu 47 Zielen. In Tegel sind es 33 Liniengesellschaften mit 48 Zielen und in Tempelhof sind neun Gesellschaften zu Hause, die zu elf Zielen fliegen. kt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben