Zeitung Heute : Hohe Haftstrafen für Lichtenberger U-Bahn-Schläger

Berlin - Das Landgericht Berlin hat am Mittwoch vier junge U-Bahn-Schläger wegen versuchten Mordes zu hohen Haftstrafen verurteilt. Eine Jugendstrafkammer verhängte gegen die 15 bis 18 Jahre alten Gewalttäter Strafen von vier bis sechs Jahren. Die Schüler hätten im Februar dieses Jahres auf dem U-Bahnhof Lichtenberg grundlos „aus purer Lust an der Gewalt“ zwei Handwerker attackiert und einen der Männer fast zu Tode getreten, urteilten die Richter. Dass es eine Tat aus „Hass gegen Deutsche“ war, von der die Anklage ausgegangen war, konnte aus Sicht der Richter nicht bewiesen werden. Alle vier Täter haben einen Migrationshintergrund. Videokameras im U-Bahnhof hatten den Gewaltexzess aufgezeichnet. Die Verteidiger kündigten bereits an, in die Revision zu gehen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar