Zeitung Heute : HOMMAGE

Dagmar Manzel

Mit zwei Filmen wird Dagmar Manzel gewürdigt: um 15 Uhr mit „Leben wäre schön“ von Kai Wessel, in dem sie eine Bauingenieurin spielt, die einen Knoten in der Brust entdeckt. Um 17 Uhr spielt die Berlinerin dann in Andreas Kleinerts „Als der Fremde kam“. Um 19 Uhr gibt sich Manzel die Ehre, spricht mit Kleinert, Barrie Kosky und Thomas Langhoff und präsentiert Lieder aus ihrem Repertoire.

Akademie der Künste Hanseatenweg, Sa, ab 15 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben