Zeitung Heute : Honda: Neuer Motor im Accord

ivd

Mit leicht veränderter Optik und verändertem Motorenangebot präsentiert sich der vier- und fünftürige Honda Accord für das kommende Jahr. So zeigt die Front aller Accord-Modelle künftig den langsam zum Honda-Markenzeichen werdenden fünfeckigen Grill mit dem unübersehbaren H-Emblem. Außerdem hat der Accord nun veränderte und ein wenig tiefer sitzende Stoßfänger mit neu gestalteten Lufteinlassöffnungen sowie ein leicht modifiziertes Heck mit veränderten Heckleuchten. Innen wichen die bisherigen Sitzbezüge einem höherwertigen Material und durch eine neue Polsterform sind bei den Vordersitzen die Hebel zum Einstellen von Sitzhöhe und -neigung nun besser erreichbar.

Die wichtigste Änderung beim Accord, der als Europäer in England vom Band läuft, sind die modifizierten und neuen Motoren. Denn der bisher angebotene 2,0-Liter wird durch einen 2,3-Liter-Motor ersetzt, der mit obenliegender Nockenwelle und variabler Ventilsteuerung (VTEC) ausgestattet ist und dank zweier gegenläufiger Ausgleichswellen betont laufruhig arbeitet.

Der neue 2,3-Liter entwickelt eine Leisstung von 113 kW (152 PS) und liefert bei 4700/min sein höchstes Drehmoment von von 206 Nm. Angesichts einer sehr flach verlaufenden Drehzahlkurve bedeutet das einen flotten Anzug und hohe Elastizität. So erreicht der 2,3-Liter-Accord Tempo 100 binnen 9,8 Sekunden und maximal 212 km/h. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich 8,7 l/100 km. Zudem erfüllt der Motor die Abgasnorm D4 mit den damit verbundenen Steuervorteilen. Alternativ zum Fünfgang-Schaltgetriebe gibt es auch eine Viergang-Automatik, die man auf Wunsch auch sequenziell von Hand schalten kann.

Honda bietet das neue Triebwerk in der viertürigen Version des Accord an. Sowohl im Vier- als auch im Fünftürer gibt es dagegen das bewährte 1,8-Liter-Triebwerk mit 100 kW (136 PS). Das bietet in der Kombination mit Schalt- und Automatikgetrieben mit zum Teil veränderten Übersetzungen und einer veränderten Hinterachsübersetzung nun bessere Beschleunigungswerte. Weiter im Angebot ist zudem der Accord-Viertürer Type-R mit seinem 156 kW (212 PS) leistenden 2,2-Liter.

Die Preise für den viertürigen Accord beginnen mit 37 460 DM für den 1.8i S, der LS kostet 40 510 und der ES 45 560 DM. Für den neuen 2,3 iES werden 48 110 DM verlangt und der Type-R kostet 56 480 DM. Die drei fünftürigen 1.8-Liter kosten zwischen 38 360 und 46 460 DM.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!