Zeitung Heute : HORRORFILM-REMAKE

The Eye

Sebastian Handke

Die blinde Geigerin Sydney Wells (Jessica Alba) soll durch eine Hornhauttransplantation wieder sehen lernen. Doch nach der Operation sieht Sidney mehr, als ihr lieb ist: Von grauenhaften Erscheinungen geplagt, macht sie sich auf die Suche nach der Herkunft ihrer Hornhaut und dem Geheimnis der toten Spenderin. Nach „The Ring“, „Dark Water“ oder „The Grudge“ bedient sich Hollywood ein weiteres Mal beim asiatischen Geisterhorror. Das Original „Gin Gwai“ schockte ordentlich. Das Remake hat zwar etliche Szenen eins zu eins übernommen – die dichte Atmosphäre und der subtile Schrecken werden aber von der uninspirierten Regie, nervtötender Musik und überflüssigen Knalleffekten weitgehend ausgelöscht. Jessica Alba erweist sich als erstaunlich schlechte Schauspielerin. Nicht mal ein lauwarmer Aufguss. Sebastian Handke

„The Eye“, USA 2008,

98 Min., R: David Moreau,

Xavier Palud, D: Jessica Alba, Alessandro Nivola, Parker Posey

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar