Zeitung Heute : HORRORFILM

(rec)

Julian Hanich

So war das eigentlich nicht gedacht: Eine ehrgeizige Reality-TV-Reporterin begleitet mit ihrem Kameramann ein Feuerwehrteam durch die Nacht. Alles scheint ruhig und ereignislos. Doch dann geht ein Notruf aus einem alten Mietshaus ein. Und plötzlich hat das Fernsehteam mehr zu filmen, als es in seinen kühnsten Alpträumen zu hoffen gewagt hätte. Der spanische Horrorfilm „(rec)“ verknüpft das Haunted-House-Motiv mit dem Handkamera-Prinzip von „The Blair Witch Project“, um den Zuschauer hineinzuziehen in seine grauenvolle Welt und live dabei sein zu lassen, wenn Schock und Suspense um sich greifen. Zwar verbreitet der Film anfangs vor allem Hektik und Hysterie. Am Ende aber zieht die Spannung an – und zwar so gewaltig, dass man nach dem Kino nicht alleine durch die Nacht gehen möchte. Angstlustvoll. Julian Hanich

„(rec)“, E 2007, 85 Min.,

R: Jaume Balagueró und Paco Plaza, D: Manuela Velasco,

Ferran Terraza, David Vert

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben