Zeitung Heute : Hotel-Standards: Qualität steht nicht unbedingt in den Sternen

Wer sich im Reisekatalog sein Hotel aussucht, sollte sich laut Stiftung Warentest nicht unbedingt auf Sternekategorien verlassen. Die Verbraucherschützer berichten in der August-Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest": Weder innerhalb Deutschlands noch im Ausland sei der Sterne-Standard einheitlich. Zwar schreibe der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) vor, was der Urlauber bei wie viel Sternen vom Hotel erwarten darf. Doch könnten sich die Hoteliers ihre Sterne auch anders verdienen - etwa durch Tests von Varta-Prüfern.

Im Ausland seien die dortigen Geschmäcker ausschlaggebend. "Fünf Sterne in Vietnam bieten kaum den gleichen Luxus wie das Adlon in Berlin", heißt es in dem Bericht. Touristen, die einen Teil des Reisepreises zurückfordern wollten, weil das Hotelzimmer nicht dem Standard der angegebenen Hotelkategorie entsprach, hätten es schwer.

Ein einschlägiges Gerichtsurteil habe zudem festgelegt, dass etwa vier Sterne im Katalog für ein Hotel in der Türkei nur der eigenen Einordnung des Reiseveranstalters entsprächen und keinesfalls gleichzusetzen seien mit vier Sternen in Deutschland. Daher raten die Verbraucherschützer: "Im Katalog lieber auf die konkrete Beschreibung als auf die Sterne des Hotels schauen."

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!