Zeitung Heute : HOUSE: Etienne de Crécy mit einer CD unter eigenem Namen

amen

Man kann anhand der musikalischen Biografie von Etienne de Crécy das letzte Jahrzehnt des französischen Pop gut nacherzählen. 1991 die erste Veröffentlichung unter dem Pseudonym Motorbass, und niemand bekommt sie mit. Drei Jahre später die Produktion der ersten Alex-Gopher-Platte, und fast niemand außerhalb von Paris hört sie. 1996 dann das Debütalbum von Motorbass - mit ihm setzt der Boom von House Music aus Frankreich ein, der Daft Punk berühmt macht. Etienne de Crécy produziert später auch Air und unter seinem zweiten Pseudonym Super Discount eine herausragende EP. Und nun? Der Meister mit einer CD unter eigenem Namen: Disco-House, mal mit einprogrammierter Ekstase, mal melancholisch fürs eigene Wohnzimmer. Und dem Hit "Am I Wrong?" Mais non.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!