Zeitung Heute : HSH-Chef Nonnenmacher soll gehen

Hamburg/Kiel - Der umstrittene Vorstandschef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher steht vor dem Abgang. Die schleswig-holsteinische Landesregierung und der Hamburger Senat, die Haupteigentümer der angeschlagenen Landesbank, entzogen Nonnenmacher am Dienstag offiziell das Vertrauen und forderten Aufsichtsratschef Hilmar Kopper auf, einen Nachfolger für den 47-Jährigen zu suchen. Nonnenmacher steht unter anderem wegen einer angeblichen Spitzelaffäre unter Druck. Über die Abberufung muss nun der Aufsichtsrat der HSH Nordbank entscheiden. Dies solle am 2. Dezember passieren, teilte die Bank mit. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben