Zeitung Heute : Hubschrauber des ADAC föhnte Fußballplatz

Hannover/München - Ein Hubschrauber des ADAC ist in Braunschweig dazu genutzt worden, einen unter Wasser stehenden Fußballplatz mit dem Wind seiner Rotorblätter trocken zu föhnen. Vor der Zweitliga-Partie zwischen Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden im Jahr 2006 habe der damalige ADAC-Vorsitzende in Niedersachsen und Sachsen- Anhalt, Reinhard Manlik, den Hubschrauber angefordert, teilte der ADAC mit. Der Föhn-Einsatz sei bezahlt worden und der Hubschrauber für einen etwaigen Notfall einsatzfähig gewesen. Als Konsequenz aus immer neuen Enthüllungen über manipulierte Abstimmungen und Flüge mit Rettungshubschraubern kündigte der Klub an, sich grundlegend reformieren zu wollen. Dazu lud der größte Verein Deutschlands seine rund 19 Millionen Mitglieder zur ersten außerordentlichen Hauptversammlung seit 66 Jahren. dpa/AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben