Zeitung Heute : Humboldt-Forum Wirtschaft: Ökonomen reden mit Studenten

Juliane Wohlgemuth

Die ethischen Grenzen der Informationsgesellschaft sind das große Thema des ersten Humboldt-Forums Wirtschaft am 30. Mai. Die Erforschung des menschlichen Genoms und die Datenverarbeitung im Internet liefern die aktuellen Beispiele. Zu dem Symposium sind namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geladen. Sie sollen mit Studenten der Berliner Hochschulen und Universitäten über das Thema "Ethische Effizienz - ein Widerspruch in sich?" diskutieren.

In Anlehnung an andere erfolgreiche Veranstaltungen an den Universitäten in Köln, Münster und Sankt Gallen sollen an der Humboldt-Universität nun jährlich relevante Themen behandelt werden. Zur Unterstützung dieser Initiative konnten bereits erste Partner und Sponsoren für eine langfristige Zusammenarbeit gewonnen werden. Das Humboldt-Forum Wirtschaft geht auf eine Initiative von Studenten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zurück. Weitere Themen sind die Unternehmenskultur und Anreizsysteme. Ziel des Symposiums ist die Begegnung von Praktikern aus Wirtschaft und Politik mit den Studenten. Außerdem geht es um die weitere Profilierung der Humboldt-Universität.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar