Zeitung Heute : Hurtigruten bleibt: Norwegische Postschifflinie bleibt mindestens bis 2006 bestehen

faf

Die norwegische Postschifflinie "Hurtigruten" wird zumindest bis zum Jahr 2006 im bisherigen Umfang weiter bestehen. Wie die Regierung des Landes jetzt bekanntgab, sollen die Zuschüsse von jährlich 220 Millionen Kronen (rund 54 Millionen Mark) über den bis 2002 bestehenden Vertrag hinaus gewährt werden. Die auch bei Touristen beliebten, traditionellen Postschiffe versorgen seit 1893 die Städte zwischen Bergen und der russischen Grenze im Norden des Landes. Derzeit werden täglich 34 Häfen angelaufen. Die Hurtigruten benötigen die staatliche Unterstützung vor allem im Winter, wenn weniger Touristen kommen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!