Zeitung Heute : ICANN: Online-Wahl fast abgeschlossen

meh

Am Mittwoch ist es soweit: Dann hat das Netz seine "Internet-Regierung" gewählt. Dann steht fest, wer als europäischer Direktor in die 19-köpfige ICANN-Spitze kommt, der "Internet Corporation for Assigned Names and Numbers". Das Verwaltungsorgan kümmert sich um die wichtige Vergabe der Internet-Adress-Endungen, der sogenannten Top-Level-Domains, wie .com oder .org.

Das Ergebnis der ersten Online-Wahl dieser Art dürfte weichenstellend sein. Zur Wahl standen unter anderem drei Deutsche, die unterschiedlicher nicht sein können: Andy Müller-Maguhn vom Chaos Computer Club, Jeanette Hofmann vom Wissenschaftszentrum Berlin und der Telekom-Manager Winfried Schüller. Sollte der Favorit Müller-Maguhn gewinnen, hat das Internet-Direktorat einen Mann in seinen Reihen, der nicht unbedingt den Vorstellungen der Wirtschaftslobbyisten in der ICANN entspricht: einen Hacker.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben