Zeitung Heute : „Ich glaube nicht daran“

Bundesaußenminister Joschka Fischer in Zitaten

-

„Wir dürfen uns nicht unter die Logik des militärischen Aufmarsches stellen.“

„Deswegen ist die erste kritische Frage, die ich stelle, warum diese Prioritätensetzung jetzt? Das leuchtet mir immer noch nicht ein.“

„Wir sind mit dem einen Job noch nicht fertig.“

„Die entscheidende Frage ist, ob das Risiko schon so groß ist, dass es einen Krieg rechtfertigt.“

„Bei Abwägung aller Risiken sage ich: Wir haben noch nicht alle Mittel erschöpft.“

„Das Versprechen, dort würde eine arabische Demokratie aufblühen, das teile ich nicht.“

„Die Konferenz ist eine gute Gelegenheit, die Dinge zum Punkt zu diskutieren, wie das unter alten Freunden üblich ist.“

„Ich bin nicht überzeugt. Ich glaube nicht daran.“

„Es liegt jetzt in den Händen von Saddam Hussein, eine große Katastrophe abzuwenden.“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!