Zeitung Heute : Ikea-Werbung macht Promis sauer

Der Tagesspiegel

Der zusätzliche PR-Effekt war von vornherein eingeplant. Seit Tagen hängen in Berlin riesige Plakate, die für die heutige Eröffnung von Ikea in Spandau werben. Abgebildet sind die Konterfeis von Wolfgang Thierse, Ariane Sommer, Udo Walz und Gregor Gysi. Der Witz dabei: Thierse ist mit abrasiertem Bart abgebildet, Ariane Sommer ist plötzlich brünett, Gysi trägt eine Raverbrille und Walz schert einen Pudel. Das Einverständnis der Vier hat zuvor keiner eingeholt: weder die zuständige Hamburger Werbeagentur Grabarz & Partner noch Ikea selbst. „Wir haben auf den Humor der Promis gesetzt“, sagte am Dienstag Julia Wilhelm, die zuständige Kundenberaterin der Werbeagentur.

Doch jetzt müssen die Plakate abgehängt werden. Ariane Sommer und Walz haben sich an ihren Anwalt, Matthias Prinz, gewandt – und der hat am Montag wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte eine Unterlassungserklärung gefordert. Ikea war zwar sofort bereit, sowohl Sommer als auch Walz 50 000 Euro zu zahlen, falls die diese Summe für einen karitativen Zweck spenden. Doch der Starfriseur und das Partygirl lehnten ab. „Natürlich wollen beide die Summe spenden. Aber 50 000 Euro sind zu wenig“, sagte Prinz dem Tagesspiegel. Der Anwalt orientiert sich an den 250 000 Mark, die Oskar Lafontaine in einem ähnlichen Fall von verbotener Werbung einmal zugesprochen wurden.

Nun müssen die Plakate abgehängt werden – bis Donnerstagnacht, also erst nach der Eröffnung des Ikea-Centers. Geplant war, dass die Plakate bis Montag hängen bleiben. Lediglich die so genannten „Blow-Ups“, die zehn mal zwölf Meter großen Plakate mit Ariane Sommer, hätten noch bis Ende des Monats hängen bleiben sollen.

Thierse strafte Ikea übrigens mit Ignoranz. Nur Wirtschaftssenator Gysi (PDS), der sich nach Angaben einer Sprecherin des Möbelhauses mit der grünen Raverbrille ganz gut gefallen habe, wollte ein Honorar. Ihm genügten allerdings schon 1000 Euro, die er dem Obdachlosenheim Mut spenden will. Ikea legte noch 1000 Euro drauf. usi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben