Zeitung Heute : Im April beginnt die Gartenarbeit – voraussichtlich

Die Krokusse stehen noch im Schnee. Im April sollten Tulpen, Narzissen und Hyazinthen in den Beeten zu sehen sein. Foto: dpa
Die Krokusse stehen noch im Schnee. Im April sollten Tulpen, Narzissen und Hyazinthen in den Beeten zu sehen sein. Foto: dpaFoto: dpa

„April ist die Zeit, in der die Zwiebelblumen richtig loslegen“, sagt Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem. Was ist zu tun?

Düngen

Die nun blühenden Zwiebelblumen brauchen Nachschub an Nährstoffen. Besonders jene in sandigen und damit nährstoffarmen Böden müssen gedüngt werden. Am besten sei ein spezieller Kalidünger für Zwiebelblumen. Auch der Rasen erhält nun Kalk und Dünger.

Vertikutieren

Der Rasen sollte im April spätestens belüftet und von totem Material sowie Moos befreit werden. „Das kann man mit der Harke machen“, sagt die Gartenexpertin. „Aber man muss richtig tief und hart in den Boden gehen, das ist anstrengend.“ Sie rät daher, einen Vertikutierer zu nehmen, die es in Gartencentern und Baumärkten auch zum Ausleihen gibt.

Säen

Dort, wo der Rasen nach dem Vertikutieren nicht mehr dicht ist und wo der Winter Halme vernichtet hat, muss nachgesät werden. „In schattigen Bereichen sollte man spezielle Schattenmischungen nehmen“, empfiehlt Van Groeningen. „Denn der normale Rasen braucht eigentlich sechs Stunden Sonne am Tag.“ Auch frostunempfindliches Gemüse wie Salat und Radieschen darf nun direkt ins Beet gesät werden.

Pflanzen

Auch Stauden und Einjährige werden gesät oder gepflanzt. Beim Setzen sollten die Hobbygärtner in den Boden Kompost einarbeiten, um den neuen Pflanzen ausreichend Nährstoffe zu bieten. Die Wurzeln werden vor dem Setzen am besten in Wasser eingeweicht und der Ballen wird leicht auseinandergezogen.

Schneiden

Frühblühende Sträucher wie die Forsythie und die Kornelkirsche können nach ihrer Blüte stark zurückgeschnitten werden – aber nur die kräftig wachsenden Gehölze, erklärt Van Groeningen. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben