Zeitung Heute : Im Geschäft

-

Der deutsch-chinesische Handel ist immer noch stark politisch geprägt. Hochrangige Staatsbesuche werden gerne von Zeremonien begleitet, bei denen hochoffiziell Verträge unterzeichnet werden. Auch bei der Visite des chinesischen Präsidenten Hu Jintao in Berlin wird auf diese Tradition nicht verzichtet. Insgesamt geht es um Aufträge im Wert von 1,3 Milliarden Euro .

Ein Vertrag ist schon sicher: Siemens wird 60 ICE-Züge nach China liefern. Das Auftragsvolumen für den deutschen Konzern wird etwa 700 Millionen Euro betragen.

Ein anderes Siemens-Projekt – die Verlängerung der bisher einzigen kommerziellen Transrapid-Strecke in Schanghai – wurde zwar in den vergangenen Wochen immer wieder für unterschriftsreif erklärt, die Verhandlungen werden aber wohl erst Anfang 2006 abgeschlossen. hop

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben