Zeitung Heute : Im Interview: Manfred Söhnlein, Media Relations, Mannesmann AG

Wie haben Sie sich bislang über die neuesten

Wie haben Sie sich bislang über die neuesten Wirtschafts- und Finanznachrichten informiert?

Hauptquelle für Wirtschafts- und Finanznachrichten sind nach wie vor die entsprechenden Sektionen der renommierten deutschen und internationalen Tageszeitungen. Wirtschaftsmagazine sowie die einschlägigen Online-Dienste bieten sehr nützliche Ergänzungen hinsichtlich vertiefender Hintergrund-, beziehungsweise topaktueller Adhoc-Information.

Die Konkurrenz auf dem Markt für Wirtschafts- und Finanzmedien hat sich nicht zuletzt durch die Ankündigung der deutschen "FT" verschärft. Zahlreiche Blätter haben ihre Redaktionen und ihr Volumen erweitert. Hat dieser Konkurrenzdruck zu einer besseren Berichterstattung geführt?

Die Frage lässt sich jetzt noch nicht beantworten. Grundsätzlich gilt auch auf dem Markt für Wirtschafts- und Finanznachrichten die Regel, dass Konkurrenz das Geschäft belebt. Davon profitiert letztlich der Kunde - hier also der Leser. Allerdings sollte der Konkurrenzdruck bei der journalistischen Jagd nach Information nicht dazu führen, dass Abstriche bei der journalistischen Sorgfalt gemacht werden. Gerade in der Wirtschafts- und Finanzberichterstattung muss die solide Recherche umgesetzt in Lesernutzen Priorität haben.

Was erwarten Sie von der "Financial Times Deutschland"?

Die "Financial Times" trägt einen traditionsreichen Namen. Daraus ergibt sich eine Verpflichtung für das Redaktionsteam der deutschen Ausgabe. Wir erwarten, dass die "Financial Times Deutschland" ihr und den nicht geringen an sie gestellten Ansprüchen gerecht wird.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar