Zeitung Heute : Im Kanu durch die märkischen Gewässer

NAME

Mit dem Fahrrad übers Wasser, eine Woche Massage oder im Kanu durch den Urwald? Warum in die Ferne schweifen? Brandenburg bietet den Touristen längst mehr als nur eine schöne Natur. Die Branche gehört heute zu den erfolgreichsten Wirtschaftszweigen des Landes überhaupt. Und im Unterschied zu anderen Regionen herrscht hier auch jetzt eine gute Stimmung, denn die Geschäfte laufen gut.

Kanu-Safaris durch die uckermärkische Seenlandschaft und ihre Urwälder bietet beispielsweise die kleine Firma „Treibholz“ an. Der ist Programm. „Unsere Gäste sollen vom Alltag abschalten und sich einfach im Rhythmus der Natur treiben lassen“, sagt Geschäftsführer Marcus Thum. Er organisiert von dem herrlich gelegenen kleinen Ort Lychen sowohl Spritztouren als auch mehrtägige Wasserwanderungen.

Sonst verschlossen bleibende Lebensräume von Eisvogel, Fischadler und Biber können auf behutsame Weise entdeckt werden. Vom Kanu, dem Kajak oder einem aus den USA stammenden Wasserfahrrad aus, dem Hydribike, kann man versuchen, einen Blick auf die Tiere zu werfen. Eine zwei bis drei Tage dauernde Tour führt über 44 Kilometer von Lychen über Himmelpfort bis nach Templin. Übernachtet wird auf Camping- oder Biwakplätzen. „Treibholz“ fährt die Gäste am Ende des Ausflugs an den Ausgangspunkt zurück. Ein Zweier-Kajak kostet für drei Tage 75 Euro.

Zum Skaten nach Luckenwalde

Wer dagegen das Faulenzen bevorzugt, könnte sich für die zahlreichen Thermal- und Erlebnisbäder rund um Berlin entscheiden. Die Naturtherme Templin wirbt für eine Entspannungswoche, in der die Gäste rundum verwöhnt werden.

Besuche der Badelandschaft mit dem bis zu 38 Grad Celsius warmen Heilwasser aus der Tiefe gehören dazu ebenso wie Massagen, Moor- und Algenpackungen, ausgiebige Saunagänge sowie ein geheimnisvoll anmutendes Nachtkerzenölcremebad. Eine Entspannungswoche mit sieben Übernachtungen im Doppelzimmer und Frühstück kostet pro Person 345 Euro.

Eine Kahnfahrt im Spreewald kann natürlich sehr beruhigen. Damit aber die eigene Bewegung nicht zu kurz kommt, könnte sich ein Fitnesswochenende im Cottbuser Vier-Sterne-Hotel Holiday Inn anbieten. Nach oder vor dem Ausflug auf die unzähligen Fließe der Spree beginnt das Ausdauertraining mit einem Bodycheck. Zwischen den Schwitzphasen erhält der Rücken eine Massage. Zwei Übernachtungen kosten pro Person im Doppelzimmer 187 Euro.

Etwa 60 Kilometer südlich Berlins wartet eine Attraktion für die ganze Familie. Zwischen Luckenwalde und Jüterbog entsteht eine in Deutschland einzigartige Skaterstrecke. Im Herbst soll sie genau 100 Kilometer erreichen, schon jetzt sind fast zwei Drittel geschafft. Der Tourismusverband Teltow-Fläming hat ein zweitägiges Programm erarbeitet, das natürlich beliebig verlängert werden kann. Für 133 Euro pro Person gibt es zwei Übernachtungen in einem Hotel an der Strecke, Inlineskates mit Schutzbekleidung und zwei Lunchpakete für die Rast unterwegs. Für Anfänger stehen Einführungskurse zur Verfügung. An der Strecke mangelt es nicht an Sehenswürdigkeiten: von Deutschlands einziger Zinngießerei bis zum Kloster Zinna mit der Schnapsbrennerei für den „Klosterbruder."

Am Besten lässt sich Brandenburg natürlich mit dem Fahrrad erkunden. Die schönsten Strecken führen durchs Untere Odertal bei Schwedt, durch den Spreewald (Gurkenradweg) sowie entlang der Elbe in der Nähe des Storchendorfes Rühstädt. Die Naturschutzwachen in den Großschutzgebieten laden an fast jedem Wochenende zu geführten Touren ein. Bei längeren Fahrten wird der Gepäcktransport organisiert. Claus-Dieter Steyer

Brandenburg-Reisen im Internet:

www. Treibholz.com, Telefon: 039888/ 433 77, www.naturthermetemplin.de , Telefon: 03987/2631(Tourismusservice),

www.reiseland-brandenburg.de , Telefon: 0331/200 47 47 (Tourismus-Marketing),

www.reiseregion.flaeming.de , Telefon: 03371/64 35 50 (Skater-Auskünfte),

www. Naturwacht.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben