Zeitung Heute : Im Land der Generäle

Der Tagesspiegel

Welches Land ohne Siegerjustiz hatte je Willen und Kraft, nach einem Krieg die eigenen Verbrecher zu verfolgen? In Indonesien werden sich nun Soldaten, Polizisten und Politiker wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Osttimor belangt. Jahrzehntelang töteten Indonesiens Milizen dort Zivilisten – lange, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Jetzt gibt es endlich ein erstes Gerichtsverfahren gegen ranghohe Generäle. Das ist mutig in einem Land, in dem Männer mit Sternen auf Uniformen immer noch die Mächtigsten sind. Der Fall Osttimor ist nur der Anfang, ein Prozess wegen eines Massakers im Norden Jakartas wird folgen. Zugegeben, es hat lange gedauert, die Verfahren sind nicht perfekt. Aber bis vor drei Jahren gab es nicht einmal Gesetze, die Menschenrechte garantierten. Ja, viele Osttimor-Befehlsgeber werden unbehelligt bleiben, auch der ehemalige Militärchef General Wiranto. Aber drei andere Generäle der Armee, der Gouverneur und ein Polizeigeneral müssen sich verantworten. Ja, ohne Druck von außen wäre wohl nichts geschehen, aber lange hat sich Indonesien wenig um internationalen Druck geschert. Der Beginn des Tribunals ist also wichtig, Gerechtigkeit beginnt allerdings erst, wenn es Verurteilungen gibt. mkb

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar