Zeitung Heute : Immer mehr arme Rentner in Berlin

Berlin - Die Kosten für die Grundsicherung bedürftiger Rentner steigen in Berlin explosionsartig an. 2008 musste der Senat für diese Sozialleistung 280,7 Millionen Euro zahlen, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) spricht von einem „Grundsatzproblem“. Sozialpolitiker der rot-roten Koalition erwarten mittelfristig eine drastische Zunahme der Altersarmut in Berlin. Nicht absehbar sind dabei die Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Diese hat zumindest die Rentenversicherung bisher kaum in Mitleidenschaft gezogen. „2009 werden wir die Krise noch nicht sehr deutlich spüren“, sagte Herbert Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung, dem Tagesspiegel. Allerdings führe die Bundesagentur für Arbeit vom Arbeitslosengeld II für Langzeitarbeitslose nur sehr geringe Rentenbeiträge ab. Daher könnte sich die Krise ab 2010 auswirken. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben