Zeitung Heute : Immer wieder Schlagzeilen

Der Tagesspiegel

Der Freiwillige Polizeidienst Berlin (FP) ist 1999 aus der Freiwilligen Polizeireserve hervorgegangen, die 1960 als Pendant zu den Bezirkskampfgruppen der DDR gegründet worden war. Die Freizeitpolizisten sollen die Schutzpolizei beim Objektschutz, der Sicherung von Schulwegen, Parkanlagen, öffentlichen Veranstaltungen und beim Verteilen von Strafzetteln entlasten. Der FP ist immer wieder wegen radikaler Umtriebe in die Schlagzeilen geraten, zuletzt 1993, als ein rechtsextremer Waffenhändler enttarnt wurde. Danach wurden alle Mitglieder überprüft und die Struktur mit Gruppen-, Zug- und Hundertführern aufgelöst. Von 1500 Mann blieben 500 übrig. Bei der FP kann sich jeder bewerben, der mindestens 18 und höchstens 65 Jahre alt und nicht vorbestraft ist. clk

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben