Zeitung Heute : In acht Jahren bis zur Spitze

Januar 2004:

Der 19-jährige Harvard-Student Mark Zuckerberg programmiert in seinem Wohnheimzimmer eine Website, mit der er die Studenten der Elite-Uni vernetzen will. Einen Monat später geht Thefacebook.com online.

Mai 2004: Zuckerberg zieht ins IT-Mekka Silicon Valley, bricht sein Studium ab.

Juli 2004: Der aus Deutschland stammende Hedgefonds-Manager Peter Thiel steigt mit 500 000 Dollar als erster Investor in das Unternehmen ein.

April 2005: Facebook erhält 12,7 Millionen Dollar von der Investmentfirma Accel Partners.

August 2005: Thefacebook.com heißt nun Facebook. Mitmachen dürfen zunächst nur Studenten an US-Hochschulen.

September 2006: Facebook öffnet sich für alle Internetnutzer über 13 Jahren.

Oktober 2007: Microsoft steigt mit 240 Millionen Dollar bei Facebook ein.

April 2008: Facebook löst MySpace als beliebtestes Online-Netzwerk der Welt ab.

September 2009: Die Zahl der Facebook- Nutzer übersteigt 300 Millionen, im Juli 2010 sind es bereits 500 Millionen.

Dezember 2010: Das Magazin „Time“ ernennt Zuckerberg zur Persönlichkeit des Jahres.

Januar 2011: Facebook sammelt bei Investoren weitere 1,5 Milliarden Dollar ein, der geschätzte Unternehmenswert steigt auf 50 Milliarden Dollar.

September 2011: Facebook stellt Timeline vor: Nutzer können ihre Profile in eine Art digitalen Lebenslauf verwandeln.

November 2011: Nach Beschwerden über den Umgang mit Nutzerdaten sagt Facebook zu, seine Datenschutzbestimmungen zu verschärfen.

Februar 2012: Facebook kündigt den Börsengang an – der Termin ist unklar, Experten rechnen mit Mai oder Juni. Tsp/AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar