Zeitung Heute : In Berlin fehlen Schulen

Berlin - Berlin ist nicht ausreichend auf steigende Schülerzahlen vorbereitet. Nicht nur in Pankow, dem Bezirk mit dem höchsten Bevölkerungswachstum, gibt es zu wenig Gebäude, um in den kommenden Jahren alle Schüler unterzubringen, auch in anderen Bezirken wird es eng. Der Bezirk Mitte beispielsweise benötigt nach Angaben des dortigen Bildungsstadtrats ebenfalls „dringend zwei bis drei Schulen“. Möglicherweise könne man aufgegebene Schulstandorte reaktivieren. Auch in einem Außenbezirk wie Reinickendorf werden Engpässe erwartet. Laut der jüngsten Bevölkerungsprognose wird es in Berlin bis 2030 rund 400 000 Schüler geben, 64 000 mehr als derzeit. Gemäß Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) muss „die Stadt der Entwicklung mit dem Ausbau der Infrastruktur Rechnung tragen“. sik

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben