Zeitung Heute : In der Moderne ankommen

Sigrid Kneist

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Mit Innovationen tut sich unsere Familie schwer. Der Wahrheit halber muss ich es genauer sagen. Nicht alle Familienmitglieder haben Probleme; nur wir beiden Vertreter der älteren Generation. Neues elektronisches Gerät kommt uns erst nach ausgiebigem Studium der Prospekte, endlosen Schleichgängen durch Elektro-Märkte und dem Diskutieren des Für und Wider ins Haus. Also eigentlich nie. Sehr zum Missfallen unserer Tochter.

Wir haben keinen DVD-Player, keine Playstation, der familiäre Laptop ist meistens beruflich mit meinem Mann unterwegs. Das Telefon ist ein einfacher Apparat, und der Anrufbeantworter antwortet noch lange nicht digital, sondern nach einem grässlichen Piepsen mit einer knisternden Kassettenansage. Unsere Glotze ist uralt, die Stereoanlage älter als uralt, unser Auto hat weder elektrische Fensterheber noch Navigationssystem. Schon gar nicht haben wir das Kinderzimmer mit Multimedia- Equipment ausgestattet. Wirtschaftsexperten würden Leute wie uns vielleicht als Konsumschläfer bezeichnen, Sozialwissenschaftler als Postmaterialisten. Charlotte ist direkter. Sie findet, dass wir ein außerordentlich altmodischer Haushalt sind und dringend technisch aufrüsten müssen. Als Kind sieht man das wohl so; zumal die Haushalte der Freundinnen umfangreicher ausgestattet sind. Aber zumindest auf einem Gebiet haben wir aufgeholt. Seit einigen Tagen sind wir im Besitz einer Digitalkamera. Bis es dazu kam, haben wir natürlich unsere übliche wochenlange Prozedur des Abwägens, des Prospektstudiums und des Diskutierens hinter uns gebracht. Dann waren wir uns einig und haben ein kleines Wunderding gekauft. Das gefällt unserer Tochter sehr – und uns auch.

Wir sind begeistert, was der Mini-Apparat alles kann. Sogar der Laptop bleibt mal einige Tage zu Hause und wird von mir so programmiert, dass wir Bilder und kleine Filmchen speichern und auf dem Bildschirm betrachten können. Wir können sie bearbeiten, beschneiden, verschicken, wir können sie löschen. Einfach genial! Im Urlaub werden wir kein Motiv auslassen. Warum – eigentlich – sind wir nicht schon früher darauf gekommen?

Digitalkameras findet man in allen Preisklassen in Elektronikmärkten. Für Hobby-Knipser wie uns reichen die kleinen Kompakten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!