Zeitung Heute : In freundlicher Verbundenheit

-

Das Verhältnis ThatcherHoward ist durch Freundschaft und Loyalität geprägt. Als Thatcher 1990 durch eine Kabinettsintrige gestürzt wurde, war Howard einer ihrer treuesten Verteidiger. Geschickt hatte er die parteiinterne Rebellion gegen die verhasste „Kopfsteuer“ unterdrückt – und musste dafür den Rest seiner Karriere büßen: Er gilt seither als „Thatchers Rottweiler“.

DER GEGNER

Tony Blair war Howards „Schatten“, als dieser unter John Major ein gefürchteter Innenminister war, der die Kriminalitätsrate um 18 Prozent senkte. So hatten sie schon früh Gelegenheit, im Parlament die rhetorischen Klingen zu wetzen. Beide kommen gut miteinander aus – trotz großer Unterschiede. Blair setzt auf Präsentation, Charme, emotionale Intelligenz. Howard kalkuliert und argumentiert mit messerscharfer, oft als kalt empfundener Logik.

DIE EHEFRAU.

Sandra Howard. Man sieht Frau Howard noch heute an, dass sie in den 60er Jahren ein berühmtes Fotomodell war und mehrfach die Vogue-Titelseite schmückte. Für Michael Howard war es Liebe auf den ersten Blick. Seine Werbung für das bereits dreimal verheiratete Model eröffnete Howard, indem er

Sandra ein Exemplar des Romans „Zärtlich ist die Nacht“ von Francis Scott

Fitzgerald schenkte. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar